Lebendige Innenstadt

Freiberg hat, gemessen an einer Stadt dieser Größenordnung, ein reiches und vielfältiges kulturelles Angebot und die besten Voraussetzungen eines attraktiven, lebendigen Zentrums für Touristen, Gäste und die Freiberger selbst. Wenn wir wollen, dass die Anzahl der Touristen wieder steigt, müssen die Angebote in diesem Bereich besser ausgebaut und vernetzt werden.

Eine zentrale Stadt-Information, welche die Offerten von Tourismus, Hotels, Stadt- und Bergbaumuseum, Dom und Theater bündelt, ist aus meiner Sicht dringend notwendig und dafür werde ich mich einsetzen. Dagegen einzelne, touristisch relevante Einrichtungen wie den Dom zum Gradmesser einer ganzen Entwicklung zu machen, halte ich für nicht angemessen.

So hat sich der Tagestourismus in Freiberg in den vergangenen Jahren durchaus positiv entwickelt und das sogar im Gegensatz zum allgemeinen Trend. Wir wissen, dass der Rückgang bei den Übernachtungen zu einem nicht unwesentlichen Teil durch die wirtschaftliche Entwicklung bedingt ist, denn ein großer Teil der Übernachtungsgäste sind Geschäftsleute.

Ich gehöre nicht zu der Sorte von Politikern, die vorschnell überzogene Versprechen abgeben.

Deswegen plädiere ich zunächst für eine realistische und sachgerechte Analyse der Problematik, um eine Grundlage für angestrebte Verbesserungen und sinnvolle Maßnahmen schaffen. Dazu gehört für mich ein regelmäßiger Gedankenaustausch aller Marketingakteure der Stadt. Auch ist beispielsweise eine regelmäßige Forschung und Befragung nötig. In Zusammenarbeit mit der Bergakademie ließe sich das wunderbar realisieren.

Bei der künftigen Vermarktung unserer Stadt gilt es, Trends und Entwicklungen zu beobachten, sie aufzugreifen und ihnen gerecht zu werden. Ein Beispiel soll das veranschaulichen. Heute ist eine einzelne Sehenswürdigkeit nur noch selten ein Anlass für einen Städtetrip. Immer stärker rückt das Gesamterlebnis Stadt in den Mittelpunkt. Hier sehe ich viel Potenzial und weitergehende Optimierungsmöglichkeiten. Die Innenstadtbelebung muss weiterhin im Zentrum unserer Aktivitäten stehen und ausgebaut werden. Dazu zähle ich aktive Ansiedlungspolitik und Leerstandsmanagement ebenso wie die Entwicklung eines echten Branchenmixes, obwohl es mich durchaus freut, dass wir derzeit die mittelsächsische Eiscaféhochburg sind. Dabei muss der Gewerbeverein als die Interessenvertretung der Einzelhändler gestärkt und aktiv eingebunden werden.

Mit dem Einzug der Bibliothek und der AOK ins Kornhaus wird die Freiberger Innenstadt gestärkt. Es ist notwendig, dass sich auch die Öffnungszeiten, besonders am Samstag, an die anderer Einrichtungen wie etwa des Bürgerbüros oder der Touristinformation anlehnen. Vorstellbar ist, Rahmenprogramme für Kinder anzubieten, damit die Eltern gemütlich einkaufen gehen können. Damit spreche ich bereits einen weiteren Punkt der Vermarktung an: Servicequalität und Kundenfreundlichkeit ist ein wichtiges Mittel, um sich im Wettbewerb abzuheben. Das muss von allen touristisch relevanten Einrichtungen – ob Information, Handel oder Kultur – mit hoher Priorität versehen werden. Die Stadt wird dies gemeinsam mit einem gestärkten Gewerbeverein durch Organisation und Beteiligung an entsprechenden Wettbewerben, Zertifizierungen bzw. Gütesiegeln sowie Schulungen unterstützen.

Ein weiterer aus meiner Sicht wichtiger Trend, der in der touristischen Vermarktung eine stärkere Berücksichtigung finden muss, ist die Orientierung auf Erlebnisse und Abenteuer. Hinzu kommt eine dringend erforderliche neue Ausstellungskonzeption für unser Stadt- und Bergbaumuseums, welche sich an dieser Notwendigkeit orientieren muss.

Sei klüger, wähl‘ Krüger.

Sven Krüger ist Bürgermeister für Finanzen & Soziales. In unserer Stadt ist er unter anderem auch für die Schulen und Kitas verantwortlich.

Seine Visionen für Freiberg in den kommenden Jahren machen den mehrfachen Familienvater zum idealen Oberbürgermeister für Freiberg.

Wirtschaft, Soziales und Verwaltung sind für Sven Krüger die tragenden Aspekte des "3ECK erfolgreicher Kommunalpolitik".

Am 07. Juni 2015 ist Oberbürgermeister-Wahl in Freiberg.

Ihre Ansprechpartner

Sven Krüger
Johannisstr. 14
09599 Freiberg

Tel: 0176 7028 9759
Email: svenkruegerfreiberg@gmail.com

::

SPD Ortsverein Freiberg
Moritzstr. 16
09599 Freiberg

Email: info@spd-freiberg.de
www.spd-freiberg.de

::